Jalousien und Rollläden dürfen nicht für Kinder gefährlich sein

Kinder sind das Schätzbarste, was wir haben. Sie lieben es, neue Informationen und die Welt um sich zu entdecken. Wir alle wissen ihre neugierige Frage „Und warum?" oder das Beliebte "Was ist das?" Es ist sehr wichtig sie zu schützen, um sie vor möglichen Gefahren, die übliche Haushaltsausstattung, Haushaltsgeräte, Möbel darstellen können. Leider, auch Jalousien und Rollläden können vor allem für Säuglinge und Kleinkinder eine potentielle Gefahr darstellen.

Jalousien und Rollläden Isotra

Die Norm CSN EN 13120

In der Tschechischen Republik ist vom 1. 9. 2014 die neue CSN EN-Norm (resp. 3 neue Normen) gültig. Die Hauptsache ist CSN EN 13120, die auch die Sicherheit von Kindern vor Strangulation in den gefährlichen Schleifen regelt, die durch die Bedienung Innenrollos und Jalousien mit Ketten und Schnüren gebildet werden können. Überall dort, wo Kinder einen Zutritt im Alter von 0-42 Monaten haben, wie Wohnungen, Familienhäuser, Hotels, Krankenhäuser, Kirchen, Geschäfte, Schulen und alle öffentlichen Orten im Allgemeinen, ist es notwendig, diese Norm zu halten.

Die Norm CSN EN 13120 erstreckt sich nicht auf Innenjalousien und Rollläden, an den es keine gefährliche Schleifen des Regelmechanismus entstehen. Sichere Bedienungsart von Jalousien und Rollläden wird, beispielsweise mit einer Kurbel, Stäbe, Motorschalter oder der Fernbedienung oder über die Steuerstange gesichert. Bei diesen Bedienungselementen sind keine Ketten und Schnüre erscheinen, gefähriliche Strangulation wird somit vollständig eliminiert.

Wenn Sie sich Innenjalousien oder Rollläden auswählen, werden Sie sicher für es sorgen, Ihre Anforderungen für die Innenbeschattung, Beleuchtung und thermischen Komfort für Arbeit und Entspannung zu erfüllen, Kosten für die Klimatisierung zu reduzieren, und gleichzeitig Ihr Interieur nach Ihren Wünschen zu bilden. Allerdings sollten Sie berücksichtigen, um Ihre Kinder in Sicherheit zu sein.

Die vollständige Entfernung gefährlicher Strangulation kann am besten dadurch erreicht werden, dass die Schnur in einer Höhe außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt wird oder die Bedienungskette mit einem System für das Reißen, beziehungsweise mit einem festen Spannsystem ausgestattet wird.


Unsere eigenen Schutzelemente

Die Produkte des Unternehmens ISOTRA AG vertreten technische Spitzenlösung, mit den Anforderungen eines modernen Designs verbunden. Es ist für uns selbstverständlich auch die Anforderungen der Norm CSN EN 13120 für die Sicherheit von Kindern zu erfüllen, und deshalb haben wir unsere eigenen Schutzelemente entwickelt.

1. Das Halten der Schnur in einer Höhe außerhalb der Reichweite von Kindern

Die Länge der Ziehschnur ist begrenzt, so dass, wenn eine Montagehöhe nicht angegeben wird, wird die Länge des Ziehseils kleiner oder gleich 2/3 der Höhe der Blende sein.

Wenn die Montagehöhe angegeben wird, wird der Abstand vom Boden zur Unterseite des Ziehseils mindestens 0,6 m betragen.

Dies kann mit Hilfe einer Winde oder zwei Räder erreichen, die den Schnüren verhindern, um Schleife zu bilden und zugleich in einer Höhe außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.


2. System für das Reißen

Die gefährliche Schleife muss im Laufe der allmählichen Wirkung einer Belastung von 6 kg oder spätestens innerhalb von 5 Sekunden nach Beginn der Wirkung gelöst werden. Das sichert ein Verbindungsstück auf der Kette (durch eine Belastung wird die Kette unterbrochen).


3. Festes Spannsystem

Das befestigte Spannsystem verhindert, dass die Kettenschleife locker wird. Der Abstand zwischen zwei Strängen der Schleife darf nicht größer als 50 mm an der Stelle des Ausgangs aus der festen Spannvorrichtung sein und gleichzeitig müssen die Hochziehschnüre wie folgt begrenzt sein:

- sofern die Installationshöhe nicht spezifiziert ist und sofern die Höhe der Blende weniger oder gleich 2,5 m ist, dann muss die Länge der Hochziehschnur weniger oder gleich 1 m sein.

- sofern die Installationshöhe nicht spezifiziert ist und sofern die Höhe der Blende 2,5 m überschreitet, dann muss die Länge der Hochziehschnur weniger oder gleich der Höhe der Blende sein, bei Abrechnung des Werts 1,5 m

- wo ist die Installationshöhe spezifiziert, dann wird der Abstand zwichen dem Fußboden und dem unteren Teil der Betätigungsschnur mindestens 1,5 m betragen.


Durch die Rolle wird die Bedienungskette gespannt, so dass zwischen zwei Strängen der Kette ist es unmöglich, eine Schleife zu bilden. Die Rolle ist am Fenster befestigt und die Kette ist unmöglich herauszunehmen.


Warnungen

Der Hersteller ist verpflichtet, die Sicherheitselemente zusammen mit dem Produkt zu liefern und in der Montageanleitung auf diese hinzuweisen. Auch Händler und Installateure sind verpflichtet, Sie über die verfügbaren Sicherheitselemente zu informieren, Montagefirmen sollen diese Elemente noch dazu installieren.

Weitere Pflicht, die aus der neuen Norm ergebenen, ist der Warnhinweis des Herstellers in der tschechischen Sprache beifügen. Der Warnhinweis finden Sie auf jeder Innenjalousie oder Rolladen, dahin wo eine gefährliche Schleife entstehen kann. Der Text des Warnhinweises ist durch die Norm ČSN EN 13120 gegeben, derselbe für alle Hersteller und lautet wie folgt:

WARNUNG:

Kleinkinder können sich unter Umständen in den Schlaufen von Bedienschnüren, Ketten, Bändern und Innenschnüren zur Bedienung der Fensterverkleidung verfangen und erwürgen.
Um dies zu verhindern, halten Sie die Schnüre fern von Kleinkindern. Es besteht die Gefahr, dass sie Schnüre den Hals wickeln.
Betten und Einrichtungsgegenstände sollten sich nicht in der Nähe der Bedienschnüre für die Fensterverkleidung befinden.
Binden Sie die Schnüre nicht zusammen. Achten Sie darauf, die Schnüre nicht verdreht und nicht in Schleife lasen.

Weitere Informationen finden Sie auf Webseiten


Weitere Informationen finden Sie auf unseren Webseiten hier  https://www.isotra-jalousien.de
Herausgegeben 13.05.2015
51 Ansichten
FIRMENARTIKEL

Der Weg zum Erfolg - ISOTRA in Opava feiert 25 Jahre Jalousienproduktion

Der Weg zum Erfolg - ISOTRA in Opava feiert 25 Jahre Jalousienproduktion
ISOTRA ist eines der erfolgreichsten Unternehmen der Region. Herren Dipl.-Ing. Erich Stavař und Dipl.-Ing. Bohumír Blachut sind Gründer des Unternehmens. Sie haben die Produktion einer Sonnenschutztechnik in der Garage mit einem Geldminimum begonnen.

Plissee Stoffjalousien - praktisches und effektives Beiwerk für Ihre Fenster

Plissee Stoffjalousien - praktisches und effektives Beiwerk für Ihre Fenster
Möchten Sie Ihnen Innenraum beleben, aber Sie haben kein Geld für neue Möbel und große Veränderungen? Konzentrieren Sie sich auf Fenstern und ersetzen alte Jalousien durch moderne Plisseejalousien. Diese gefaltete Stoffjalousien von ISOTRA sehen gut aus und verleihen einem Innenraum den notwendigen ...

ISOTRA a.s. präsentiert auf dem Markt SCREEN-ROLLOS

ISOTRA a.s. präsentiert auf dem Markt SCREEN-ROLLOS
Die Screen-Rollos ISOTRA stellen eine hochwirksame, ästhetische und moderne Technik des Schattenspendens dar. Sie sorgen hierdurch für eine angenehme Temperatur im Innenraum und für optimale Lichtbedingungen für die Arbeit sowie Erholungspausen. Die Technologie der Herstellung von Qualitätsstoffen ...
Ihre Fragen hier
WEBSEITE ISOTRA a.s. Zaluzie, rolety, markyzy
WEBSEITE
ISOTRA a.s.
www.isotra-jalousien.de
Adresse

Adresse

Bilovecka 2411/1
Opava 746 01

isotra@isotra.cz
+420 553 685 111

Sie finden uns auch hier:

FacebookInstagramARES
captcha